ich bin

ICQ#325926593


Home
News
Philadelphia
Reisen
Parties
Kurioses
Gaestebuch
Night Out II (Big Time)

Nicht das das Wochenende bisher langweilig war (naja, fuer einen Beitrag hat es nicht gereicht, aber in der Kurzzusammenfassung: meine Besucher werden das schicke pod noch kennenlernen, dafuer, dass der Sinn verstanden wird kann ich aber nicht garantieren. Und das Cuba Libre ist Market/2nd, auch dort werden wir bei Gelegenheit hin zurueckkehren [wir waren aber schon dort]. Ging alles lange war nett und billiger als heute Abend war es auch nicht) aber im Wohnheim kann man die Musik nicht laut machen und irgendwie, wenn Philly noch so oede ist, Konzerte gibt es echt viele.

Punk's dead

Naja, ob das nun der Grund war, weiss ich nicht, jedenfalls wollte auf meine Mail (erwartungsgemaess) niemand mitkommen (ich musste ja aber auch ein bisschen ehrlich warnen, weil ich ja nicht wusste, wie das hier so aussieht. Das Line-up sah ja ziemlich einschlaegig aus, aber was da fuer Leute kommen und ob da ueberhaupt jemand kommt, keine Ahnung. Naja, da dies ja diese komische Ex-Kolonie ist, in der manches bissl komisch ist, ging das Konzert, oder soll ich Festival, oder Weihnachtspogo sagen?, schon gegen 6 los. Naja, eigentlich stand da was von doors 6pm. Da ich aber ja noch ueberseeischen Kammerjaeger spielen musste (na, wer fuehlt sich alles angesprochen?), war ich so gegen halb 8 dort, sollte reichen. Es war ja noch hell und das Trocadero ist nun wirklich optimal gelegen, also bin ich schlicht mit der Market-Frankford-Line gefahren und nach weiteren fuenf Minuten war ich da.

What a place

Sicherheitskontrolle, stattlicher Eintritt von $ 29 und schon war ich drin... im Theater. Ein Dollar ging doch tatsaechlich fuer die Erhaltung des historischen Theaters ab (das Ding steht in meinem Reisefuehrer). Vorn war die Buehne mit Vorhang und so, dann der Zuschauerraum und drueber doch tatsaechlich noch zwei Raenge mit Stuckverzierungen. Also da kann der Starclub oder das Haus Auensee (oder wer noch alles) echt einpacken. So einen edlen Charm haben die alle nicht. Aber

What a country (die spinnen die Amis)

Dort ist also die Bar, gut, habe ich schon mal eine erste Orientierung, dort die Bar, dort die Buehne. Gut, kann losgehen, doch halt - die haben ja fast alle Wasserflaschen in der Hand. Nein, doch nicht... oh, die haben ALLE Wasserflaschen (und nichts anderes) in der Hand. Also ich meine die sahen ja alle Milieu (das muesste jetzt richtig geschrieben sein, habe es extra nachgeschaut..)... oh, ich brauche ja ein adjektiv... also, die sahen ja alle milieuspezifisch normal aus,so mehr oder weniger, also so kleine schmaechtige Punks wie in Dtl. gibt es hier halt nicht, auch Punks sind uebergewichtig, aber neben etwas 30-50% neutralen, liessen sich die restlichen doch recht sicher und alteuropaeisch zuordnen (Metaller, Punks, Skins man kennt das ja - vom Hoerensagen)... doch zurueck, warum dann kein Bier? Ich meine nicht alle waren 21, aber immerhin doch die meisten. Na super, wird ja ein toller Abend werden.

Japan Attack

Schau ich mir eben die Band an. Mhm, wer koennte das sein? Klingt ja ganz nett und einer hat ein T-Shirt von Balzac an, also vielleicht sind es Balzac. Die waren mir letzte Woche bei einer Suche nach den Fliehenden Stuermen ueber den Weg gelaufen. Ach, und der eine mit Hut und Krawatte scheint auch noch ein Asiate zu sein, cool. Nein, halt, auch der Gitarrist, nein, halt, alle. Oh mein Gott, das sind Japaner! Dann sind die mir also bei meiner Suche nach krasser japanischer Musik ueber den Weg gelaufen. Habe ich also meine ersten krassen Japaner gehoert.

Pogo im Kreis (die spinnen...)

Naja, in der Pause bin ich dann mal hoch gegangen und siehe da an der Treppe fand eine Ausweiskontrolle statt - mein PA wurde dankenswerter Weise diesmal ohne Murren genommen und ich kriegten einen Altersstempel, durfte hoch und also an die richtige Bar. Agnostic Front habe ich dann aus dem ersten Rang genossen, war ganz cool und Cock Sparrer wurde auch noch gecovert. Aber irgendwie sah die Tanzflaeche komisch aus (also ehrlich gesagt hatte ich das schon von unten gemerkt, doch die Gleichzeitigkeit laesst sich dramaturgisch schwieriger verarbeiten, also loese ich das jetzt in eindimensionale Stringenz auf). Tatsaechlich, die tanzten im Kreis. Und die Band ermunterte sie noch zum kreiseln. Also es sah ja entfernt wie Pogo aus, aber eben immer im Kreis, nicht mal langsam, manchmal bissl wie maschieren, manchmal aber richtig wie rennen... Ob das Spass macht? naja, ich hab das dann mal probiert, ich fand nicht, dass es Sinn macht und ich meine, da habe ich doch schon etwas Erfahrung. Weiss ja auch nicht, habe versucht eine Theorie zu entwickeln, wonach das typisch amerikanisch ist (war naemlich beim Baseball schon ganz eigenartig, wie sich da kleine Kinder so in Szene setzten und bei Punkten glatt so taten, als haetten sie war dazu beigetragen - halt so Show - schaut her, so toll bin ich. Und dieser circular pogo sah ja auch so bissl wie Balztanz aus (allerdings wohl eher mit geringen Erfolgsaussichten).

Fazit

Schon toll, habe Balzac, Agnostic Front, Dickies (was ne Scheiss-Band.... der Saenger ist etwas so wie Ozzy Osborn, peilt wohl auch nichts mehr... und ich hatte schon befuerchtet, dass das Damned waeren), The Damned (die hielt ich dann also fuer die Misfits, bis sie dann doch noch Smash it up spielten) und Misfits gesehen und war um 12 zu Hause und habe das erste Mal einem auf der Strasse einen Dollar in die Hand gedrueckt. Der quatschte mich erst nach der Zeit an, fragte dann, ob ich aus Europa kaeme, erzaehlte was von Wiesbaden, den Scheissbullen und seiner Obdachlosigkeit und da ich in Sichtweite von Sansom war... was solls.
Misfits waren nur drei, oder vielmehr nur einer (so ein Muskel-Metaller). Der Drummer war Marky Ramone (also wurden noch ca. 5 Ramones-Titel gespielt und der Gitarrist war Dez von Black Flag (kann ich jetzt auch erstmal nur so berichten). Also eine Runde Sache. Ich gehe jetzt schlafen und morgen werde ich wohl erzaehlen muessen, dass ich mit meinem Research-Projekt noch einige Schwierigkeiten hatte (hatte ich ja auch... heute kann ich das Buebelei glei' gar nit in die Schul' schicken...).


hier geht es zurueck zur Uebersicht.

und hier geht es direkt weiter nach Musik und Feuerwerk.