ich bin

ICQ#325926593


Home
News
Philadelphia
Reisen
Parties
Kurioses
Gaestebuch
Das Cheesesteak


Am ersten Sonnabend nach meiner Ankunft hatte ich mich mit meinem Mitbewohner zu einem kleinen Rundgang durch Philly entschlossen. Einige Strassen kannten wir ja schon, doch nun war der historische Teil dran.

dazu gibt es noch keine Seite, nur zwei kleine Bilder: das Rathaus

und das Constitution Center (oder so). Chan, der noch oefter auftauchende Koreaner aus Belgien hatte sich entschlossen auch mitzukommen und so sind wir losgezogen.
Angefangen haben wir mit unserem Spaziergang im Rathhaus.
Dort beginnt zwar nicht wirklich eine Altstadt, aber aus unserer Richtung, von der Uni kommend machte es Sinn, den Rest zu laufen. Ziemlich bald sind wir beim Visitor Center angekommen. Eigentlich eine interessante Mischung. Philadelphia hatte zu Beginn der 90iger Jahre nicht nur eine sehr hohe Kriminalitaetsrate sondern irgendwie auch wohl bissl eine Identitaetskrise (man nagele mich nicht fest, wann das so genau war). Offenbar wurde man sich aber verhaeltnismaessig spaet bewusst, dass in dieser Stadt die Wiege der Vereinigten Staaten steht. Ist in Amerika eben nicht so ueblich, sich an Geschichte zu erinnern - ist ja alles nicht so lange her. Andererseits ist die Verfassung ja schon sehr wichtig. Und in Philly wurde schliesslich die Unabhaengigkeit erklaert (1776) und die Verfassung proklamiert (1787).
Das Visitorcenter soll also mit dazu beitragen, den Touristen, die in recht grosser Zahl kommen, die Geschichte nahezubringen. Wir haben uns da einen nett gemachten Film ueber die Geschichte der Verfassung angesehen. Und das interessante am Visitorcenter ist, dass es ja eigentlich nichts zu sehen gibt, aber das Thema doch etwas geradezu heiliges hat. Und es ist auch nicht so ein kommerzielles Visitorcenter, wie man es sonst so kennt, ein bisschen auch eine Bildungseinrichtung.

Vom Visitorcenter weiter ging es dann durch das Herz der geschichtstraechtigen Altstadt - Independence Hall, Liberty Bell und so. Waren wir aber nicht drin, weil die Sonne brannte und ueberall Schlangen standen. Ich fuehlte mich inspiriert, von unserem Besuch im Buckingham Palace zu erzaehlen und habe einfach mal ins Blaue hinein behauptet, dass wir dort mehrere Stunden gestanden haetten. So schlimms soll es aber nach Aussage von welchen, die da schon waren nicht sein, man kommt wohl eher zuegig rein.

Unser Weg ging aber weiter in Richtung Penn's Landing. Man muss sich das so vorstellen, dass ich in der 36th wohne und statt wie in Manhatten in Suedrichtung, gehen hier die Strassen in Ostrichtung gegen 1. Und Penn's Landing kommt nach der 1st (Wasser halt). Nach zwei Strassen in einem parkartigen Gelaende, aenderte sich das Strassenbild ploetzlich dramatisch, alles sah sehr belebt aus. Alles war jugendlich und da ich gute Laune hatte betrachtete ich das Runtergekommene als alternativ und fuehlte mich sofort an Camden Town in good old London erinnert. War einfach ne nette Gegend. Habe es aber bislang nicht noch ein zweites Mal bis dahin geschafft - ist ein ziemlicher Ritt.

Den Grund fuer die Benennung dieser Seite (wir sind hier:cheesesteak.html) habe ich jetzt einfach mal aus dramaturgischen Gruenden unterschlagen. Wer bis hier gekommen ist, wird es auch noch ueberleben, dass ich noch schnell von der Show der Cherokee erzaehle, die wohl irgendein Geburtstag hatten und in relativ bunter Kleidung (war wohl 1920s) einige tradtitionelle Taenze vorfuehrten und ein zwar hoefliches aber doch eher schwieriges Freiluftkino zu unterhalten hatten. Auch war es insgesamt schon etwas traurig, wenn man sie von ihrer Kultur und ihrer Schriftsprache so erzaeheln hoert und dann am Alter der Leute sah, dass Brauchtumspflege wohl noch eine Weile brauchen wird.

Auf dem Rueckweg haben wir dann noch eine schoene Kneipe gefunden und uns in die Geheimnisse des lokalen Biers einweihen lassen. (das Wissen konnte ich dann ja in der North Star Bar schon einsetzen). Ausserdem haben wir noch das Betsy Ross Haus gesehen (die Gutste hat wohl die erste Flagge gestrickt).

Doch zum Thema: Philly hat ja nun nicht viel zu bieten und steht ja auch ein bissl im Schatten. Aber eine der Perlen abendlaendischer Esskultur hat hier ihren Ursprung (ist das hier noch Abendland oder korrekterweise schon Nachtland?). Das Philly Cheesesteak. Verwandt ist das Cheesesteak eigentlich mit allen zufaelligen Entdeckungen auf dem Essenstisch (also fast allem). Angeblich gab es mal nichts richtiges mehr zu essen und da fuellte man wohl loses Hackfleisch in das Broetchen und hatten wohl den Kaese, der schon im Broetchen war vergessen, jedenfalls war nun beides drin. Der Reisefuehrer berichtete davon und alles kam gross raus. Und als wir Hunger kriegten beschlossen wir, die naechste Cheesesteak-bar zu ueberfallen. Eigentlich gibt es zwei beste Cheesesteak places. Aberd die waren sort of weit weg. Also sind wir zu einem dritten bessten Place gegangen. Dort standen auch schon draussen einige Leute an. Aber so lang sah die Schlange nicht aus und es ging vorwaerts. Naja, als wir nach einer viertel Stunde in den Laden kamen und feststellten, dass die Schlange da erst anfing und dreimal durch den Laden ging, aenderten wir unsere Meinung ueber die Schlange aber nicht unseren Plan. Schliesslich hatten wir so lange genug Zeit, die Zubereitung zu beobachten.

Und es war gewiss kein Vergnuegen. Im Grunde war es ziemlich abschreckend. Alles wurde kontinuierlich (manuell) produziert. Der "Koch" schmiss Unmengen roten rohes Fleisch auf die Herdplatte (270cm x 70cm) und hackte das mit seinem Beilchen durch. Dabei schob er es langsam nach der Mitte zu und das gleiche machte er von der anderen Seite mit den Zwiebeln. Und irgendwie sah das Fleisch ja am Anfang ganz gut aus, aber auf der Herdplatte wurde es dann grau und war dann halb grau und halb rot und sah einfach ziemlich unabppetitlich aus. Weiss nicht ob man davon aus Sung-Kees Foto was sieht.
Geschmeckt hat es eigentlich ganz ok, nur so als die grosse Delikatesse wuerde ich es nicht bezeichen. Nur, wer mal in Philly ist, der sollte unbedingt ein Cheesesteak problieren.



hier geht es zurueck zur Uebersicht.

und hier geht es direkt weiter zum Baseball.